Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 463 mal aufgerufen
 Advance Wars by Web
Seiten 1 | 2
Mussakku ma Laden Offline

Zehntklässler


Beiträge: 2.444

14.04.2015 16:49
#16 RE: Sachsen-Map: Nächste Version Antworten

Also ich loose in oben erwähnte Game mit LE wieder einmal ab – im Prinzip auf die selbe Weise, wie in unserem Turnier. War am Anfang verdammt stark, aber das ist ja auch nicht überraschend, wo LE schon immer einen guten Start hatte, und mit den Änderungen jetzt noch einmal stärker ist - und ja vielleicht overpowered, fürchtete ich. Scheint aber nicht der Fall zu sein: so gut LE am Start auch wegkommt, später fehlen ihm weiterhin die Funds, wenn man es nicht schafft, Properties außerhalb der gewohnten Umgebung zu erobern. Und das gelang mir wieder einmal nicht: massig Funds um Gera verpulvert, aber gegen einen exzellent spielenden CHemnitzer verloren. Auf der anderen Seite hab ich DD mal wieder unterschätzt, kaum ernst genommen, mit meinen dreifachen Funds. Aber als ich mich dann nach Osten wenden wollte, weil in Gera nix lief, war das schon wieder zu spät! Imo eigene Dummheit, LE verleitet zur Selbstüberschätzung (was auf DD nicht zutrifft). Hinzu kommt, dass DD keine Allianz mit mir eingehen will, obwohl klar sein dürfte, dass er bei der derzeitigen Dominanz von CH eh keine Chance mehr hat, wenn ich rausfliege. Und DD und LE bekriegen sich untereinander praktisch gar nicht, Prag interessiert den Dresdner einen Scheiß. Kackspiel, aber immerhin Indiz, dass LE nicht overpowered ist. Den Eindruck erweckt einmal mehr CH, aber das hab ich ja nicht nennenswert gestärkt, das dürfte eher am sinnfreien Verhalten Dresdens liegen.
Ich kann nur drauf hoffen, zu deffen, mich damit als Ziel unattaktiv zu machen. Dann wendet sich CH vielleicht irgendwann anderen Zielen zu. Aber bald dürfte es arg viele Funds haben und Basen in meiner Nähe...

______________________________________________

Gast
Beiträge:

15.07.2015 15:30
#17 RE: Sachsen-Map: Nächste Version Antworten

UPDATES!!

Die letzten beiden Games sind leider etwas unbefriedigend zu Ende gegangen, weil entweder jemand gebootet wurde oder die Kräfteverhältnisse zwischen den Spielern nicht passten. Dennoch ließ sich aus den Games einiges ableiten, und aus denen zuvor sowieso – vor allem aus dem ewig langen Public Game.

1. Die Map scheint nun tatsächlich mehr oder weniger balanced, vorausgesetzt die Bedingungen stimmen: einigermaßen gleich starke Spieler, keine groben Dummheiten oder vorschnellen Aufgaben, und der Wille, sich nicht mit einem zweiten Platz zufrieden zu geben.
2. Mit anderen Worten: von einer 3-Spieler-Map (egal ob symmetrisch oder derart asymmetrisch wie diese) kann man halt nicht erwarten, dass jeder Spieler zu jedem Zeitpunkt immer rein aus eigener Kraft den Sieg schaffen kann – das hängt selbstverständlich davon ab, wie sich seine beiden Kontrahenten verhalten, etwa ob und wie lang die sich zusammen tun. Deswegen ist es auch so schwer, auf dieser Map zu sagen, wann sie balanced ist, weil man sich dabei nicht allein auf die Resultate verlassen kann (welche derzeit übrigens sehr balanced sind: 2/2/3 Siege für die unterschiedlichen Countries, aber das schließt natürlich Zeiten ein, in denen die Map noch anders balanced war).
3. Im Moment gilt: so weit ich es derzeit einschätzen kann, ist die Map erstmal so gut es geht ausbalanciert – einfach weil ich im Moment nicht sagen könnte, wo genau sich noch etwas verbessern ließe. Das müssen weitere Games zeigen, so viele wie möglich.

4. Im Moment geht es bei der weiteren Verbesserung also nicht ums Balancing, sondern um die Map insgesamt, und dazu ist zu sagen:
5. Die Sache mit den Labs und Lab Units scheint derzeit ganz gut zu funktionieren. Der Bau jeder Unit, auch der mitunter nervigen (z.B. Stealth) lässt sich dadurch unterbinden, indem man sie zu Lab Units macht und ggf. das Lab desjenigen erobert, der sie baut. Die Empfehlung lautet dahingehend jetzt folgendermaßen: Lab Units = Stealth, Carrier, Piperunner. Banned Units = keine. Man kann natürlich auch alle Units erlauben, oder genannte Units ganz bannen, aber das empfehle ich nicht, da die von mir empfohlene Lab-Unit-Einstellung zum Balancing beiträgt.
6. Es macht keinen Sinn, mit Wetter zu spielen. Macht die Map in den Wäldern und Bergen nur nervig, ohne irgendwie sinnvoll etwas zum Gameplay beizutragen. Also auf Clear stellen.
7. Beim Nebel sieht die Sache anders aus: Bin weiterhin der Meinung dass sich die Map mit und ohne grundverschieden spielt, dass dabei das Balancing aber gleichermaßen gegeben ist. Gerade Leute, die mit der Map schon vertraut sind, können gern mit Nebel spielen. Zugegeben: mit den vielen Wäldern war das teils etwas nervig. Aber das Problem soll behoben werden, sie unten.
8. COs, die üblichen 5 bannen. Wer die Sache besonders eng sieht, dann vielleicht auch Tami, Sturm, Javier (oder van Bolt, weil der nervt), aber das ist imo nicht grundsätzlich notwendig. Wenn ein Spieler tatsächlich einen leichten Vorteil mit seinem CO hat, können sich die anderen beiden ja immer noch temporär zusammentun. Ein starker CO provoziert damit geradezu, dass sich die Gegner gegen einem verbünden. Vor dem Hintergrund könnte man auf der Map sogar schon fast ganz auf CO-Bans verzichten.

9. Und nun zum Problem der Map: zu viele Wälder. Die Berge wurden in der Vergangenheit ja schon durchlässiger gestaltet, und Übergänge an der Elbe sowie Strände zum Anlanden sind nun zahlreicher (obgleich da auch noch Luft nach oben ist, für ein paar mehr). Im Vergleich zu früher wurden die Wälder auch schon aufgelockert, aber noch nicht stark genug: Das gilt insbesondere für Games mit Nebel (und mit Weather sowieso, aber das soll mal keine große Rolle spielen) aber auch für normale Games. Dort sind die Wälder zwar nicht ganz so nervig wie im Nebel, schränken die Fortbewegung aber doch zu stark ein, ohne dabei das Spiel taktisch interessanter zu machen. Gerade in Kombi mit Stellungskriegen mit vielen menschlichen Schutzschilden und Fernunits (wozu die Map eh eine Tendenz hat, auch wegen der recht vielen Basen, an denen sich aber nicht viel ändern lässt, ohne das Balancing zu gefährden) sind die Wälder einfach zu viele. In früheren Games fiel das noch nicht so auf, weil sich die Kämpfe da stärker aufs Zentrum konzentrierten. Aber jetzt, wo wir es geschafft haben, die Map so zu verändern, dass sich mehr in CZ und im Nordosten abspielt, da fallen auch die dort zu zahlreichen Wälder negativ auf. Das ist das einzige, was ich im Moment erstmal ändern werde.
10. Noch unsicher bin ich mir bei Usti: Dort war es ja eher ungewollt, dass durch die Verschiebung der Stadt um ein Feld nach Süden kein Durchgang mehr möglich ist, ohne eine Schleife zu fahren. Bin mir nicht sicher, ob das Game dadurch nun interessanter oder nerviger dort wird.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist unter anderem erreichbar unter: stellwerkeins.de.vu - www.agrmab.de.vu - www.battleed.de.vu - www.ghoh.de.vu

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz